Tür an Tür – Nachbarschaft am Schirmitzbühel

Eine Initiative zu einer gelebten Nachbarschaft

 

„Wir wollen den Schirmitzbühel neu beleben“ – diese Aussage war der Start für das Projekt Tür an Tür – Nachbarschaft am Schirmitzbühel, das gemeinsam von aktiven BewohnerInnen und dem ISGS Kapfenberg bis 2019 umgesetzt wird.

Gemeinsame Aktivitäten, Aktionen und Feste sollen wieder stattfinden. In welcher Art und Weise das geschieht, können die BewohnerInnen des Schirmitzbühels bestimmen. Aus diesem Grund werden derzeit Gespräche geführt, um herauszufinden, was die SchirmitzbühlerInnen bewegt, was ihnen fehlt und welche Ideen sie haben.

Am 24. April 2018 werden die Ergebnisse der Gespräche im Haus der Begegnung präsentiert und in einer gemeinsamen Abstimmung wird entschieden, welche Themen in Angriff genommen werden. Welche Aktivitäten letztendlich umgesetzt werden, ist noch völlig offen und kann von den BewohnerInnen mitgestaltet werden.

 

Wenn Ihr Interesse am Projekt „Tür an Tür“ geweckt wurde, und Sie erzählen wollen, was Sie in Ihrer Nachbarschaft bewegt, was fehlt und welche Ideen Sie haben, dann freut sich das Projektteam, wenn Sie mit ihnen Kontakt aufnehmen.

Um das Projekt erfolgreich umzusetzen ist die Projektgruppe neben GesprächspartnerInnen auch auf der Suche nach engagierten BewohnerInnen, die sich ehrenamtlich aktiv ins Projekt einbringen wollen und bei der Durchführung der Gespräche unterstützen.

 

Wenn Sie neugierig geworden sind, melden Sie sich:

ISGS Kapfenberg, „Tür an Tür“

Grazer Straße 3, 8605 Kapfenberg

tuer.an.tuer@isgs.at

Tel: 03862 21500 oder 0664 3962 632

 

Am 24. April um 15:00 Uhr präsentieren wir die Ergebnisse unserer Gespräche und entscheiden gemeinsam, welche Anregungen wir zusammen in Angriff nehmen wollen.

 

Dieses Projekt wird gefördert von:

 


Artwork: buero zwo design und kommunikations-gmbh